• ADSL-Grundlagen
  • ADSL und ADSL2+
  • Anforderungen
  • Tarife/Alternativen

Benötigte Technik und Anforderungen

Auch die ADSL Technik ist anbestimmte technische Vorrausetzungen gebunden.

Eine davon ist die Länge der Leitung zwischen dem Telefonanschluss im Haushalt und der Vermittlungsstelle. Je länger diese Strecke ist, desto schlechter wird das Signal. Man spricht hier von der sogenannten Signaldämpfung. ADSL2+ kann maximal bis zu 3km Signalleitung überwinden.
Alles darüber hinaus geht zu Lasten der Übertragungsgeschwindigkeit und Qualität. Entsprechend ist der Fokus für ADSL2+ in bestimmten Ballungsgebieten, aber nicht in ländlichen Gegenden.

Um ADSL2+ effektiv zu Hause nutzen zu können, sollte man ein passendes ADSL2+ Modem nutzen. Zwar empfangen zum Teil auch ältere Modems das ADSL2+ Signal oder sind upgradefähig, aber sie können nicht die volle Bandbreite ausschöpfen.
Damit aber auch Sie als Kunde etwas davon spüren, müssen ihr Router als auch Ihr Netzwerkanschluss die erhöhte Datenrate unterstützen.

Wer also zu Hause per WLAN ins Netz geht, muss mit dem WLAN Router mindestens per 802.11g Standard kommunizieren. Ältere Standards sind in der Übertragungsgeschwindigkeit wesentlich langsamer. Auch die Netzwerkkarte Ihres Rechners muss eine Datenübertragung von mehr als 100 Mbit/s zulassen.